Selbsthilfe bei Alkoholmissbrauch

S.A.M.

Worum es geht

Der Anfang

Es gibt immer wieder Menschen, denen der Umgang mit Alkohol entgleitet. Langsam schleicht sich der drängende Gedanke an die Flasche und deren Inhalt immer weiter ins Leben. Plötzlich ist der Punkt da, an dem der Betroffene an „Alkoholismus“ leidet. Mit dem weiteren klassischen Fortschreiten der Erkrankung nimmt der Alkohol dem Betroffenen alles, was ihm in nüchternen Momenten lieb und wert war. Der Verlust des Arbeitsplatzes und somit eines geregelten Einkommens tritt meist als erstes ein.

Das Umfeld

Der Partner kann das Zusammenleben nicht mehr ertragen, zieht sich erst zurück und trennt sich dann, die Freunde wenden sich ab.
Auch die Familie gibt irgendwann, nach zu vielen Diskussionen und zu vielen Verletzungen, auf. Der Betroffene trinkt und lebt für sich alleine, die Einsamkeit und Frustration werden im Keim ersäuft. Und so bleibt man gefangen im einem kleinen, traurigen Kreis ohne Perspektive.

Ein Ausweg?

Doch es gelingt vielen Betroffenen in diesem Moment doch noch einmal klar zu denken und zu versuchen, das Steuer herum zu reißen. Was folgt ist erst einmal ein körperlicher Entzug, meist gefolgt von einer Langzeittherapie. Dann kommt der Moment, in dem der Betroffene wieder das „wirkliche“ Leben – außerhalb von schützenden Therapie-Einrichtungen – bewältigen muss. Der Betroffene versucht „trocken“ zu bleiben.

Header-Bild

WIE ES WEITER GEHT ...

Eine Hilfestellung kann dabei eine Selbsthilfegruppe sein. Sie bietet die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen, über eigene Erfahrungen zu sprechen, aus Erfahrungen anderer zu lernen. Der Betroffene wird angenommen, wie er ist.

Er hat die Möglichkeit, wieder erste soziale Kontakte zu knüpfen und erhält einen Fixpunkt in seinem Wochenablauf.

Menschen

WER SOLLTE DABEI SEIN?

Teilnehmer an dieser Gruppe sollten Menschen sein, die den körperlichen Entzug bereits hinter sich haben, egal ob sie jetzt eine Langzeittherapie ins Auge gefasst haben oder nicht.

Die Teilnahme ist unverbindlich und mit keinen Kosten verbunden, aber an die Bedingung gebunden, nüchtern zu sein.

Über mich

portrait_rgb_01.jpg

Mein Name ist Martin Gröger, bin Jahrgang 1965 und selbst Betroffener. Ich bin, nach 30 Jahren „Karriere“ seit Ende 2009 trockener Alkoholiker und habe auch vor, es zu bleiben. Ich kenne daher aus eigener Erfahrung die Notwendigkeit derartiger Gruppen.

Zeit

Wann trifft man einander

Wann

Unsere Treffen finden zur Zeit Montags um 18:30 Uhr statt.
Erstgespräche bitte nur nach Voranmeldung!

Wo

Thaliastrasse 156
1160 Wien
Die Räumlichkeiten werden von der evang. Markuskirche unentgeltich zur Verfügung gestellt

Kontakt

Martin Gröger
mobil: +43 681 811 73 689
znvynmailansamnyvnz[at]znvynsamhelp.at

Credits und so ...

Impressum

S.A.M.
Selbsthilfe bei Alkoholmissbrauch

c/o Martin Gröger
Wichtelgasse 39a/2/1
1160 Wien
mobil: +43 681 811 73 689
www.samhelp.at
mailansam(et)samhelp(dot)at

Das juristische Brimborium

Datenschutz

Diese Website verwendet keine Cookies. Aber sie hätte gern welche, mit Schokostreuseln und einer Tasse Tee, bitte.

Erklärung zur Informationspflicht


Datenschutzerklärung

In folgender Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen unserer Webseite. Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten nur auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (Datenschutzgrundverordnung, Telekommunikationsgesetz 2003).

Sobald Sie als Benutzer auf unsere Webseite zugreifen oder diese besuchen wird Ihre IP-Adresse, Beginn sowie Beginn und Ende der Sitzung erfasst. Dies ist technisch bedingt und stellt somit ein berechtigtes Interesse iSv Art 6 Abs 1 lit f DSGVO.

Kontakt mit uns

Wenn Sie uns per Email kontaktieren, dann werden die von Ihnen an uns übermittelten Daten zwecks Bearbeitung Ihrer Anfrage oder für den Fall von weiteren Anschlussfragen für sechs Monate bei uns gespeichert. Es erfolgt, ohne Ihre Einwilligung, keine Weitergabe Ihrer übermittelten Daten.

Server-Log Files

Diese Webseite und der damit verbundene Provider erhebt im Zuge der Webseitennutzung automatisch Informationen im Rahmen sogenannter „Server-Log Files“. Dies betrifft insbesondere:

  • IP-Adresse oder Hostname
  • den verwendeten Browser
  • Aufenthaltsdauer auf der Webseite sowie Datum und Uhrzeit
  • aufgerufene Seiten der Webseite
  • Spracheinstellungen und Betriebssystem
  • „Leaving-Page“ (auf welcher URL hat der Benutzer die Webseite verlassen)
  • ISP (Internet Service Provider)

Diese erhobenen Informationen werden nicht personenbezogen verarbeitet oder mit personenbezogenen Daten in Verbindung gebracht.

Der Webseitenbetreiber behält es sich vor, im Falle von Bekanntwerden rechtswidriger Tätigkeiten, diese Daten auszuwerten oder zu überprüfen.

Ihre Rechte als Betroffener

Sie als Betroffener haben bezüglich Ihrer Daten, welche bei uns gespeichert sind grundsätzlich ein Recht auf:

  • Auskunft
  • Löschung der Daten
  • Berichtigung der Daten
  • Übertragbarkeit der Daten
  • Wiederruf und Widerspruch zur Datenverarbeitung
  • Einschränkung

Wenn sie vermuten, dass im Zuge der Verarbeitung Ihrer Daten Verstöße gegen das Datenschutzrecht passiert sind, so haben Sie die Möglichkeit sich bei uns (mailansam(et)samhelp(dot)at) oder der Datenschutzbehörde zu beschweren.

Sie erreichen uns unter folgenden Kontaktdaten:

Webseitenbetreiber: Samhelp
Telefonnummer: +43 681 811 73 689
Email: mailansam(et)samhelp(dot)at

Quelle: fairesRecht in Kooperation mit – Geld zurück bei illegalen Online-Casinos